social franchise

Auf Wachstumskurs – sieben Organisationen durchlaufen erfolgreich das erste Skalierungs-Stipendium Deutschlands

Im Juni 2016 startete das erste Skalierungs-Stipendium Deutschland, dass von der Stiftung Bürgermut mit Unterstützung der aqtivator gGmbH ausgeschrieben worden war. Es ist Bestandteil des openTransfer Accelerator-Programms. Sieben Organisationen waren angetreten, in vier Monaten im Rahmen des Check-in Seminars eine Skalierungs-Strategie zu entwickeln, um danach ihre Projekte in andere Städte zu...

Mehr

Webinar: Social Franchising für Sozialunternehmer. Von Anfang an die richtige Wachstumsstrategie

Wenn man sein Projekt in die Fläche bringen will, gibt es dafür viele Methoden. Ob nun eine offene Verbreitung, ein eigenes Filialennetzwerk oder aber Social Franchising, die richtige Verbreitungsstrategie hängt vom Projektkern, den Ressourcen, der eigenen Kontrollmöglichkeiten uvm. ab. Julia Meuter, Transferberaterin der Stiftung Bürgermut, gibt Einblicke in eine ganz spezielle...

Mehr

Joblinge – mit gemeinnützigen AGs wachsen

  • 2414 Views
  • /
  • 0 Kommentare
  • /
  • in: Finanzierung
  • /
  • von Franziska Holfert

Joblinge, das Qualifizierungsprogramm für arbeitslose Jugendliche, hat seinen ganz eigenen Weg der Verbreitung gefunden. Wir sprachen auf dem openTransfer CAMP in Frankfurt/Main mit Petra Rahn, die den Standort FrankfurtRheinMain leitet.   Frau Rahn, was macht Joblinge? Joblinge ist eine bundesweite Initiative, die geringqualifizierte arbeitslose Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren...

Mehr

Franchise – das Business-Konzept erreicht den sozialen Sektor

  • 3243 Views
  • /
  • 0 Kommentare
  • /
  • in: Partner, Strategie
  • /
  • von Torben Leif Brodersen

Im kommerziellen Sektor ist Franchising als Verbreitungsstrategie längst etabliert. Im gemeinnützigen Sektor hält das Konzept inzwischen unter dem Namen Social Franchise Einzug. Der Erfolg einiger Social-Franchise-Konzepte zeigt, dass dies durchaus funktioniert.   McDonald’s, Burger King & Co. – diese Unternehmen werden in der Regel mit dem Begriff Franchise in Verbindung...

Mehr

Social Franchise-Vertrag – so macht es der Krass e.V.

  • 5010 Views
  • /
  • 0 Kommentare
  • /
  • in: Allgemein, Recht
  • /
  • von Claudia Seidensticker

Organisationen, die wachsen wollen, sollten prüfen, ob nicht die Verbreitung via Franchising das Mittel der Wahl ist. Der Krass e. V. erreicht mit seinen Programmen nicht nur in Deutschland, sondern auch im übrigen Europa und Fernost immer mehr Kinder und Jugendliche. Er hat openTransfer den Standardvertrag zwischen Franchisegeber und –nehmer zur Verfügung gestellt.   Der Vertrag...

Mehr

Transnationaler Transfer nach China – ein Erfahrungsbericht

Krass e.V. möchte Kindern und Jugendlichen weltweit die Chance geben, über das Medium Kunst und durch die Vermittlung kultureller Bildung eine starke Persönlichkeit zu entwickeln, ihre Talente zu entdecken. Die Organisation hat inzwischen in China Fuß gefasst – dort wird es NGOs nicht immer leicht gemacht. Zur Verbreitung unserer Vision, Kinder in jeder Hauptstadt der Welt zu erreichen,...

Mehr

Video-Podcast: CAP-Märkte – mit Social Franchise zum Erfolg

  • 2361 Views
  • /
  • 0 Kommentare
  • /
  • in: Strategie
  • /
  • von Henrik Flor

Trotz der großen Popularität des Modells im kommerziellen Sektor, gibt es in Deutschland bisher nur wenige Franchise-Partnerschaften im Dritten Sektor. Die CAP-Märkte sind ein solches Beispiel. Davon profitieren viele.   CAP-Märkte sind Lebensmittelmärkte, die dort eröffnen, wo andere Supermärkte kein Potenzial mehr sehen. Die Märkte schließen eine Lücke in der Nahversorgung und...

Mehr

Video-Podcast: wellcome – Hilfe für junge Familien per Social Franchise

  • 2047 Views
  • /
  • 0 Kommentare
  • /
  • in: Strategie
  • /
  • von Henrik Flor

Von 1 auf 250 wellcome-Teams in 10 Jahren. Wellcome ist nicht nur eine wirksame Hilfe für junge Familien, sondern auch ein gutes Beispiel, wie Innovationen mit der Hilfe von Kooperationen verbreitet werden können.   „Gemeinsam – Wohlfahrtsinstitutionen, Bürgergesellschaft und Politik – und nur gemeinsam können wir die wachsenden Herausforderungen, die der demographische Wandel...

Mehr

Social Franchise: Einnahmen und Gebühren-Modelle

Beim Aufbau eines Social Franchise-Modells stellt sich für einen Franchisegeber die Frage nach der Art und der Höhe der Gebühren. Ähnlich wie im kommerziellen Franchising ist dies abhängig von mehreren Faktoren. Sowohl das Angebot als auch die Nachfrage spielen eine entscheidende Rolle für die Höhe der Gebühren. Letzteres ist im gemeinnützigen Sektor vor allem abhängig von der...

Mehr

CAP-Märkte — Wachsen mit Gebühren

Die CAP-Märkte sind eine Lebensmittelkette, die derzeit rasant wächst. Sie bieten mit ihren Märkten dort eine Nahversorgung, wo keine anderen Anbieter mehr vertreten sind. Die Märkte beschäftigen zu einem großen Teil Mitarbeiter mit Behinderungen. Das System finanziert sich über ein ausgeklügeltes Franchise-Modell und konsequentes Coaching.   Einnahmequellen: Gebühren der...

Mehr

openTransfer.de

ist ein Programm der gemeinnützigen Stiftung Bürgermut.

Jetzt Autor werden

Sind Sie dabei, Ihr Projekt zu verbreiten? Haben Sie Erfahrungen gemacht, die Sie mit anderen teilen möchten? Oder sind Sie auf Probleme gestoßen, für die Sie eine Lösung brauchen? Wir suchen ab sofort Autoren, die die Herausforderungen bei der Verbreitung von Ideen kennen und andere Projektmacher beim Wachstum unterstützen wollen.

Alle Beiträge erscheinen umgehend auf dieser Plattform, Sie und Ihr Projekt werden prominent präsentiert. Die beliebtesten Artikel erschienen Anfang 2014 in Form eines E-Books. Kontaktieren Sie uns, dann besprechen wir alles Weitere!

 

Schreiben Sie uns.

* Pflichtfeld